„Wir sind gemeinsam auf einem guten Weg!“ – Emotion Holztechnik GmbH zieht nach erfolgreicher Konsolidierung positive Bilanz

Header NIEMANN Blog Beitrag emotion-24.de
Veredelte Holzteile von NIEMANN by emotion für Küchen, Bad- und Garderobenmöbel

„Unsere Produktionskapazitäten haben das frühere Niveau erreicht und wir investieren in neue Maschinen, um sie noch zu steigern“, sagt Mark Roshop. Seit Oktober 2020 begleitet er als stellvertretende Geschäftsleitung maßgeblich die Integration der Emotion Holztechnik GmbH in Preußisch Oldendorf in die Emotion-Firmenfamilie. Bereits nach acht Monaten zieht er eine positive Bilanz. „Wir sind gemeinsam auf einem guten Weg!“

Mark Roshop, Assistenz der Geschäftsleitung bei NIEMANN-Emotion Holztechnik.
Mark Roshop, Assistenz der Geschäftsleitung bei NIEMANN-Emotion Holztechnik.

Wieder verlässlicher Partner für Branchenkunden

Die insolvent gegangene ehemalige Firma NIEMANN Möbelteile hat unter der neuen Firmierung Emotion Holztechnik GmbH mit neuer Führung die Wende geschafft. Das Kerngeschäft ist nach wie vor die Herstellung veredelter Möbelteile in erstklassiger Qualität. Zum Ergebnis dieser Konsolidierung gehören planungssichere Lieferfristen: „Für unsere Bestandskunden, etwa aus der Küchenmöbelbranche und dem Großhandel, sind wir wieder ein verlässlicher Partner“, sagt Mark Roshop.

Konsolidierung unter dem emotion-Firmendach

Nach der Neugründung durch die Emotion Warenhandels GmbH 2020 laufen die Maschinen an den Standorten Hedemer Straße sowie Hafenstraße in Preussisch Oldendorf auf Hochtouren. Neben der Produktion für Intercompany stehen Bestandskunden für das Kommissionsgeschäft im Mittelpunkt. „Selbstverständlich ging die Konsolidierung mit notwendigen Änderungen in den Abläufen und Strukturen einher und war nicht immer einfach“, resümiert Mark Roshop.

InformationTIPP: Möbeldesign emotion: Garderoben-Möbelserie in den NIEMANN-Farben. Badmöbel & Schuhschränke in den emotion-Farben.

Bereits während der Ausbildung Einblicke in Firmenleitung

Roshop trägt enorme Verantwortung und hat mit seinem Master in Business-Development die passende Ausbildung. Schon sein Praktikum im Bereich Firmenmanagement hat er vor fünf Jahren bei emotion erfolgreich absolviert. Um vor Ort zu sein, wohnt der gebürtige Barnstorfer vorübergehend für drei bis vier Tage pro Woche bei seinen Eltern und ist nur am Wochenende in Bremen.

Schnittstellenfunktion zwischen Bremen und Preußisch Oldendorf

Hautnah dabei zu sein, hat sich für den 27-Jährigen bereits bewährt. „Ich verstehe meine Rolle als Schnittstelle zwischen den Mitarbeitenden und Geschäftsleitung.“ Zunächst begann seine Einarbeitung als Assistenz der Geschäftsführung mit einer Runde durch alle Abteilungen, wodurch er Abläufe kennenlernte und sich mit der holztechnischen Fachsprache vertraut machen konnte.

Schwierigste Phase überstanden

Als wichtige Führungskräfte den Standort Hedemer Straße verlassen, musste Roshop schon bald kräftig anpacken und hat zeitweise Aufgaben der Betriebs- und Produktionsleitung übernommen. Mit der Personalfluktuation begann im Frühjahr eine schwierige Phase, die mit Unsicherheiten und im Hinblick auf verbesserte Liefertermintreue und höhere Packzahlen mit verlängerten Schichten oder sogar Nachtschichten durchgestanden werden musste.

Großer Dank gilt der Belegschaft

„Mittlerweile haben sich neue Strukturen eingespielt, neue Kollegen und Kolleginnen bringen sich ein und bereichern die Firma, die Stimmung wird immer besser.“ Die gesamte Belegschaft habe Durchhaltevermögen und Flexibilität bewiesen. „Dass die Firma an beiden Betriebsstätten die Wende geschafft hat und die Arbeitsplätze sichern konnte“, so Roshop, „ist zu einem großen Teil das Verdienst der Belegschaft.“ Hinzu kommt, dass ab Oktober 2021 ein neuer Betriebsleiter anfängt und sicherlich für noch mehr Beständigkeit sorgt.

Neue Investitionen belegen die Zuversicht

Investiert wird beispielsweise in eine neue Kanten- und Bohranlage. Sie wird die Kapazitäten für die Holzteileproduktion noch einmal erhöhen. Die neue Maschine kommt im August 2021 und kann automatisch mit hoher Fertigungstiefe Holzeile bekanten und exakte Bohrbilder erstellen. Zudem werden die Vertriebswege modernisiert mit einer neuen Website und einem neuen Katalog. „Wir sind überzeugt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben und blicken mit Zuversicht in die Zukunft.“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.