Tadellose Buchhaltung – Jubiläum für Metin Akpinar beim Badmöbelhersteller Emotion-24

Metin Akpinar feiert 5 Jahre Betriebzugehörigkeit
Unser Held der Zahlen: Metin Akpinar feiert 5 Jahre Betriebszugehörigkeit

Wer glaubt, das Leben in der Buchhaltung als Teamleiter für Finanz- und Rechnungswesen bei Emotion-24 sei langweilig, der irrt gewaltig. Metin Akpinar ist seit fünf Jahren unser Mann der Zahlen und berichtet Abenteuerliches! „Nicht nur beruflich, sondern auch persönlich habe ich viele spannende Erfahrungen gesammelt“, resümiert er.

Held der Zahlen

„Jetzt ist alles tadellos geordnet“, sagt der 43-Jährige, „aber das war nicht immer so.“ Als er im Mai 2011 bei Emotion-24 seine Mission begann, sah es in der Buchführung chaotisch aus. „Das stimmt“, bestätigt Dominik Salehi. Metin Akpinar ist ein Held der Zahlen! Immerhin bis zu 300 Überstunden jährlich hat es den studierten BA für Finanz-und Rechnungswesen gekostet, die Buchhaltung zu bereinigen: „Inzwischen bekomme ich von Steuerberatern allerbeste Noten.“ Darauf kann Akpinar zurecht stolz sein.

Das sprichwörtliche kalte Wasser

Doch über deutsche Buchführung ist sein Job längst hinausgewachsen. Hinzugekommen sind Buchführung für andere europäische Länder, Teamleitung, Firmengründungen, Finanzanalysen sowie Controlling. Inzwischen betreut er vier Buchhaltungen: drei für Deutschland und eine für Frankreich. Für Emotion SARL hat er sich beispielsweise erfolgreich in das französische Bilanzsystem eingearbeitet. „Mein Baby!“, sagt er heute. Schon früh war Akpinar beruflich international aufgestellt. „In England habe ich meine Auslandssemester verbracht und in Leeds studiert.“

Ein Firmenwagen als Anerkennung für Engagement und Führungsstärke.
Lob für tadellose Buchhaltung: Firmen-PKW als Anerkennung für Engagement und Führungsstärke.

Firmenwagen zum Jubiläum

Dass er sich für Emotion-24 entschieden hat, bereut er nicht. „Mein anfänglicher Eindruck, dass die Firma großes Potenzial hat, hat sich auf jeden Fall bestätigt.“ Als Anerkennung für sein Engagement hat er jetzt pünktlich zum Jubiläum einen Firmenwagen erhalten. Einen weißen Nissan Qashqai hat er für sich ausgesucht „mit schwarzen Felgen und dunklem Unterbodenschutz.“ Mit Autos kennt er sich aus. Denn früher hat er für einen IT-Dienstleister gearbeitet, der gebrauchte und neue Wagen für den Verkauf ins Netz stellte. „Der Onlinehandel und seine Besonderheiten waren mir also nicht fremd.“

Familienmensch aus Bremen

Mit dem neuen Dienstwagen spart der zweifache Vater pro Tag zwei Stunden Fahrtzeit. „Wertvolle Zeit, die ich jetzt mit meinen Kindern zusätzlich verbringen kann.“ Der Nordbremer ist sich bewusst, dass seine achtjährige Tochter, sein vierjähriger Sohn und seine Frau oft auf ihren Vater und Ehemann verzichten mussten. Erleichterung verschaffen ihm außerdem seine Kolleginnen in der Buchhaltung: „Wir sind inzwischen zu einem echten Team zusammen gewachsen, auf das ich mich verlassen kann. Dafür bin ich sehr dankbar.“

Schnell ‚mal eine Firma gründen

Das letzte Mal war es ein Sonntag im vergangenen Sommer, an dem alles erneut auf den Kopf gestellt worden ist: „Ich war gerade aus meinem Türkeiurlaub zurückgekehrt und stand auf der Gangway in Frankfurt“, erzählt Akpinar, „als das Handy klingelte.“ Es stellte sich heraus, dass die Geschäftsführung entschieden hatte, die damals insolvente Möbelproduktionsfirma POSSEIK in Wermelskirchen zu kaufen. „Die Unterlagen für die Firmenübernahme und -neugründung der Tochtergesellschaft mussten innerhalb von einer Woche auf dem Tisch liegen.“ Seitdem ist er auch hier für Belegverwaltung und Buchhaltung verantwortlich.

Ziel für berufliche Entwicklung: Controlling

„Metin ist eine wichtige Säule für das Unternehmen“, sagt Geschäftsführer Dominik Salehi, „er ist klug, schnell und flexibel, dennoch liebt er es sauber und geordnet.“ Einige der neuen Herausforderungen seien für ihn ein Sprung ins kalte Wasser gewesen, der sich aber stets gelohnt habe, „weil ich es mag, wenn ich vor neuen Aufgabenstellungen stehe.“ Für die Zukunft hat Akpinar sich zum Ziel gesetzt, mehr Aufgaben im Controlling zu übernehmen und damit die Geschicke der Firma zu beeinflussen.

One thought to “Tadellose Buchhaltung – Jubiläum für Metin Akpinar beim Badmöbelhersteller Emotion-24”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.