Produktfotografie Badmöbel: Entspanntes Fotomodel Waschbeckenschrank

Fotograf Gero Appelhoff seit März 2017 hauseigener Fotograf bei Badmöebhersteller Emotion.
Hauseigener Fotograf Gero Appelhoff bei der Arbeit.

Im Zuge des Managements der Marke „Emotion“ hat Badmöbelhersteller Emotion-24 jetzt für die Produktfotografie einen eigenen Fotografen eingestellt. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, sagt Gero Appelhoff. Er wird die Badmöbel und Whirlpools von Emotion aus Bremen ab sofort ins rechte Licht setzen. Sowohl für Printprodukte, wie etwa Kataloge, als auch für Online-Partnershops für unsere Badmöbel und Whirlpools wächst der Bedarf an Fotos und gleichzeitig steigen die Anforderungen an die optische Qualität des Bildmaterials.

Produktbilder überzeugen vor dem Kauf

„Fakt ist, ohne Bilder gibt es keinen Umsatz.“ Da Emotion-24 ein Online-Shop ist, müssen die Produktbilder bei einem Kaufpreis von oftmals mehreren hundert Euro selbstverständlich überzeugen. „Es ist mehr als nachvollziehbar, dass ein potentieller Kunde sich vor dem Kauf einen Eindruck von seiner Ware machen möchte“, erläutert Bijan Salehi, Leiter des Vertriebs, das wichtige Thema Produktfotografie. „Die Bilder verkaufen unsere Badmöbel und Whirlpools. Ein Waschtisch mit Unterschrank ist ohne Fotos praktisch unverkäuflich“, sagt Salehi.

InformationErste Ergebnisse des hauseigenen Produktfotografen sind bereits im Shop online: Neue Badmöbel-Produktbilder für unsere Waschbeckenschränke mit Villeroy & Boch „Subway Waschbecken

Produktfotografie in eigenem Haus

Das Badmöbelgeschäft floriert seit geraumer Zeit europaweit und auch das Sortiment erweitern wir stets. Infolgedessen stieg der Bedarf an guten Produktfotos immens. Vormals sind Emotion-Badezimmermöbel und Whirlpools von externen Profifotografen abgelichtet worden. „Parallel zu unserem Bildhunger entwickelte sich schließlich auch das Foto-Budget“, sagt Salehi lächelnd und ergänzt „Das es zur Unternehmensphilosophie von Emotion-24 gehört, dass wir am liebsten alles selbst machen, war es somit nur ein kleiner Schritt zu sagen, auch die Fotos entstehen ab jetzt in unserem Haus.“

Fotostudio selbst gezimmert

Mit dieser Entscheidung waren auch die Würfel für unseren neuen Kollegen Gero Appelhoff gefallen und der 36-Jährige übernimmt jetzt die Aufgabe, unsere Waschtische und Whirlpools bestmöglich abzulichten. Doch zunächst musste er erst einmal das Fotostudio selbst zimmern. In dreieinhalb Monaten entstand ein knapp 60m2 großes Fotostudio mit einer Deckenhöhe von mehr als vier Metern.

Diashow über den eindrucksvollen Bau des Fotostudios als Voraussetzung für die jetzt hauseigene Produktfotografie:

Hinter den Kulissen Online-Marketing Badmöbel

Der ausgebildete Mediengestalter hat als junger Mann zunächst Tischler gelernt, daher fiel es Appelhoff nicht schwer, in Halle 1 einen komplett neuen Raum mit Wänden, Decke und sogar einer Hohlkehle zu bauen. Die Hohlkehle erzeugt einen homogenen Bildhintergrund insbesondere beim Ablichten großer Objekte, wie unsere Emotion-Whirlpools. „Es hat Spaß gemacht, das Studio nach meinen Vorstellungen entwerfen zu dürfen. Es ist ein ganz anderes Ankommen in einer neuen Firma, wenn ich meinen Arbeitsplatz selbst gestalten kann.“

Hohe Ansprüche setzen Maßstäbe

An den Fotografen werden hohe Ansprüche gestellt. Doch das schreckt Appelhoff nicht, schließlich hat er in der renommierten Bremer Werbeagentur „Brunnée Marketing“ gelernt, dort vor allem Erfahrung in digitaler Bildbearbeitung gesammelt und sich mit Corporate Identity und Unternehmensstrategie für Markenprodukte auseinandergesetzt. Danach hat er als Fotoassistent im „Fotostudio Stahlberg“ seinen Schwerpunkt auf Peoplefotografie und abstrakte Bildkompositionen gelegt.

Waschtisch von Villeroy & Boch im Fotostudio von Badmöbelhersteller Emotion-24
Waschtisch mit dem Subway-Waschbecken von Villeroy & Boch gut ausgeleuchtet im neuen Fotostudio.

Ziel sind erstklassige Produktfotos

„Beruflich jetzt als Fotograf Fuß zu fassen, ist eine tolle Chance für mich“, sagt Appelhoff, der in seiner Freizeit als Flüchtlingsbetreuer in Twistringen tätig ist. Spannend werden die geplanten Interieur-Fotos, wo für die Badmöbel eine spezielle Umgebung mit Blumen, Fenstern und Bodenbelägen geschaffen wird. „Produktfotografie gekonnt zu realisieren, weckt durchaus meinen professionellen Ehrgeiz.“ Vorteil sei, stellt er lächelnd fest, „dass meine zukünftigen Models extrem entspannt und sind und auch ein längeres Shooting unter den heißen Lampen klaglos hinnehmen werden.“

Willkommen im Emotion-Team, Gero!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.