Badmöbelhersteller auf Wachstumskurs – Erfolgreiches Jahr für Emotion-24

Das Emotion-Team wünscht ein Frohes Neue Jahr
Frohes Neues Jahr wünscht das Emotion-Team!

Die hervorragende Bilanz des Badmöbelherstellers Emotion-24 hat mehrere gute Gründe. „Die Expansion einer Firma kostet Kraft und braucht einen Sinn für Zukunftsvisionen“, resümiert Geschäftsführer Dominik Salehi. „Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens haben tolle Arbeit geleistet und die erheblichen Herausforderungen des vergangenen Jahres sehr gut gemeistert.“ Im Mittelpunkt steht hier die gelungene Expansion des Unternehmens, indem die Firma Posseik in Wermelskirchen übernommen und deren Möbelproduktion in Bremen integriert worden ist.

Hervorragende Jahresbilanz für den Badmöbelhersteller Emotion-24

Geschäftsführer Dominik Salehi zieht eine positive Bilanz. Die sehr gute wirtschaftliche Entwicklung für sein Bremer Unternehmen Emotion-24 lässt sich an den Wachstumszahlen erkennen. „Auf dem Markt für Badezimmerausstattung und für den Direktverkauf der Whirlpools wächst der Umsatz von Emotion-24 in diesem Jahr um 15%„, erläutert Salehi. „Insbesondere die Übernahme des Möbelherstellers Posseik schlägt sich in unserer Bilanz positiv nieder. Gemeinsam mit dessen B2B-Handelsvolumen ist unser Umsatz um insgesamt 75% gewachsen.“

Produktion für Möbel, Badmöbel und Whirlpools erfolgreich ausgeweitet

Als Zulieferer für die Möbel-Marke Posseik hat sich das Portfolio der Firma umfassend erweitert. Die Möbelproduktion für den B2B-Handel ist inzwischen vollkommen in Bremen beheimatet. Emotion-24 hat für diesen Zweck investiert und den Maschinenpark der Großtischlerei erweitert. „In der Kapazität für die Möbelproduktion haben wir eine Menge Luft nach oben.“ Das Unternehmen Emotion ist jetzt nicht mehr ausschließlich Badmöbelhersteller. Jedoch konzentriert sich die Marke Emotion-24 weiterhin auf den Onlinehandel im Kernbereich Badmöbel und Whirlpools direkt zum Endkunden.

Strategische Partner für die Zukunft gefunden

„Wir sehen erhebliches Wachstumspotenzial für uns im kommenden Jahr. Um unsere Ausgangsposition zu stärken, haben wir zahlreiche Kooperationen geschlossen.“ Den Markt für Badmöbel und Whirlpools in Großbritannien soll beispielsweise ein neues Joint-Venture-Projekt strategisch und logistisch noch besser erschließen. „Ziel ist es, höhere Umsätze zu generieren und sich langfristig mit dem BREXIT als Badmöbelhersteller auch außerhalb der Währungsunion und der EU wirtschaftlich zu engagieren.“

Fantastische Aussichten für das kommende Jahr

Vom Erfolg verwöhnt hat Geschäftsführer Salehi ehrgeizige Ziele für die Produktionsplanung 2017. „Emotion wird rund 60.000 Möbel im folgenden Jahr produzieren, inklusive der Kleinmöbel für die Marke Posseik.“ Zulegen wird außerdem die Produktionsstückzahl für Whirlpools: „Schätzungsweise etwa 1.400 mal wird ein Whirlpool unsere Produktionshalle in Bremen verlassen und direkt zum Kunden nach Hause geliefert.“

Umzug aller Abteilungen als Maßnahme zum Team-Building

„Im Zuge des wirtschaftlichen Erfolgs sind wir zuversichtlich, zusätzliche Arbeitsplätze in Bremen einrichten zu können.“ Einige Posseik-Mitarbeiter konnten wir bereits aus Wermelskirchen für die Produktion in Bremen gewinnen. Zu den Eckpfeilern des Jahres 2016 gehört auch, dass alle Abteilungen der Firma jetzt eine gemeinsame Adresse in Bremen haben. „Dass wir Verwaltung, Vertrieb und Produktion zusammengelegt haben, hat die gesamte Emotion-Belegschaft noch mehr als Team zusammengeschweißt.“

Kunden besuchen immer öfter die Badmöbelproduktion in Bremen

„Die kurzen Kommunikationswege haben die gesamte Betriebsatmosphäre verändert und sogar Kunden scheinen die direkte Berührung mit Staub und Lärm in der Produktionshalle zu genießen.“ Immer öfter besuchen Interessierte den Badmöbelhersteller in Bremen. Sie überzeugen sich im Showroom selbst von der sehr guten Qualität der Badmöbel und Whirlpools vom und erhalten Hintergrundinformationen direkt aus der Produktion.

Silvestergruß mit den besten Wünschen zum Neuen Jahr 2017

Dass die unmittelbare Nähe zum Kunden wächst, erscheint viel versprechend. Die guten Zukunftsaussichten passen für den Geschäftsführer Dominik Salehi gut zum Jahresende: „Ich wünsche allen ein erfolgreiches Neues Jahr und einen Guten Rutsch!“

3 thoughts to “Badmöbelhersteller auf Wachstumskurs – Erfolgreiches Jahr für Emotion-24”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.